News

News

24. Februar 2017

PCK unterstützt Olympiasieger

Die PCK Raffinerie GmbH in Schwedt wird die Kanusportler Sebastian Brendel und Jan Vandrey bei ihrer Vorbereitung auf Olympia 2020 in Tokyo unterstützen. Die Olympiasieger von Rio 2016 unterzeichneten am 24. Februar mit der PCK eine entsprechende Vereinbarung.

„Wir sind als Raffinerie sehr stolz darauf, dass wir diese beiden Spitzensportler in ihrer Olympiavorbereitung begleiten dürfen. Sebastian Brendel und Jan Vandrey sind außergewöhnliche Talente. Sie beherrschen die Weltspitze souverän. Für uns sind sie die Botschafter für so wichtige Eigenschaften wie Teamgeist, Durchhaltevermögen und Siegeswillen. Eigenschaften, die wir auch gern bei unserem fachlichen Nachwuchs sehen“, erklärte PCK-Geschäftsführer Wulf Spitzley bei der Vertragsunterzeichnung. Für Sebastian Brendel und Jan Vandrey wiederum bedeutet der Vertrag, dass sie fortan mit dem PCK-Logo auf dem Paddel unterwegs sein werden. „Damit haben wir ab sofort auch ein Stück Heimat mit im Gepäck. Das ist schön zu wissen“, freuten sich beide Sportler über die Unterstützung aus der Heimatstadt.

Beide Sportler stammen aus Schwedt und starten für den Kanu-Club Potsdam. Sebastian Brendel gehört seit Jahren zur Weltspitze im Kanu-Rennsport. Er ist mehrfacher Europa- und Weltmeister sowie Olympiasieger von London 2012 und Rio 2016 im Einer-Canadier. Jan Vandrey startete bereits bei den Junioren und U-23-Europa- und Weltmeisterschaften und errang dort Medaillen. Bei den Olympischen Spielen in Rio 2016 wurde er mit Sebastian Brendel auf Anhieb Olympiasieger im Zweier-Canadier über 1000 Meter.

Die PCK Raffinerie in Schwedt gehört zu den erfolgreichsten Raffinerien in Europa. PCK verarbeitet jährlich über 11,5 Mill. Tonnen Rohöl zu Kraftstoffen und chemischen Produkten. Die meisten Flugzeuge, die von einem Berliner Terminal abheben, haben PCK-Kraftstoff im Tank. PCK bewegt Berlin und Brandenburg. Neun von 10 Fahrzeuge in Berlin und Brandenburg fahren mit Kraftstoff aus Schwedt.

Video