News

02. Mai 2020Wirtschaftsminister Steinbach besucht die ARO-Baustelle

Der Brandenburger Wirtschaftsminister Jörg Steinbach besuchte am 30. April 2020 die ARO-Baustelle der PCK-Frühjahrsabstellung. Gemeinsam mit den Geschäftsführern Wulf Spitzley und Josef Maily, dem Instandhaltungsleiter Thomas Schulze sowie dem Schwedter Bürgermeister Jürgen Polzehl und dem Landtagsabgeordneten Mike Bischoff überzeugte er sich vor Ort von der Umsetzung des Corona-Konzepts mit allen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Einige gehen sogar über die vom Land Brandenburg beschlossenen Maßnahmen hinaus – beispielsweise die Mund-/Nasenschutzpflicht auf allen Baustellen, unabhängig von Personenanzahl und Sicherheitsabstand. Der Wirtschaftsminister betonte, dass in der jetzigen Situation – bei Gewährleistung des Schutzes der Gesundheit – eine Weiterentwicklung der Wirtschaft in Brandenburg ein wichtiges Signal für die Region sei. Er habe nach seinem Besuch keinerlei Bedenken, dass PCK alle geforderten Maßnahmen vorbildlich umsetze, so Steinbach später im Gespräch. Die vier Säulen, auf denen das PCK-Corona-Konzept fußt, würden professionell umgesetzt.

Bei den vier Säulen handelt es sich um Sicherheit & Prävention (durch geeignete Hygienemaßnahmen), Aufklärung und Information (durch Hygieneschulungen und Sensibilisierung für das Thema), Professionalität (konsequentes Umsetzen mit Partnerfirmen und Hygieneexperten) sowie Kontrolle und Monitoring (Überwachung und Dokumentation der Maßnahmen durch PCK und unabhängige Hygienepatrouillen).