News

26. Juni 2018Sechs PCK-Preise für naturwissenschaftliche Exzellenz 2018

Fünf der sechs PCK-Preise für naturwissenschaftliche Exzellenz 2018 sind vergeben. Den ersten überreichte PCK-Personalleiter Jens Haselow am 22. Juni an Sophie Gansauge vom Templiner Gymnasium.

PCK vergibt jedes Jahr sechs Preise an Abiturientinnen und Abiturienten aus der Uckermark für exzellente Leistungen im naturwissenschaftlichen Bereich, für erfolgreiche Teilnahme an naturwissenschaftlichen Wettbewerben und hohe Sozialkompetenz. In diesem Jahr gab es neun Bewerbungen. Jeder Preis ist mit 1200 Euro dotiert. Die Preisträger werden erst während der Abiturzeugnisfeiern bekannt gegeben. Das Geld wird immer bar an die Preisträger überreicht.
Eine Jury in der PCK hatte Anfang Juni die Bewerbungen geprüft und die Preisträger ausgewählt. Die Jury achtete streng darauf, dass die Bewerber neben exzellenten naturwissenschaftlichen Leistungen auch soziales und gesellschaftliches Engagement nachweisen und an Mathematik-, Chemie- oder Biologiewettbewerben teilnehmen.

„Ich freue mich über die hervorragenden Bewerbungen für den PCK-Preis. Ich finde es beeindruckend zu sehen, wie kompetent die Abiturienten in der Uckermark sind“, sagte PCK-Geschäftsführer Wulf Spitzley nach der Bekanntgabe der diesjährigen Preisträger.
PCK-Geschäftsführer Wulf Spitzley überreichte am 23. Juni den PCK-Preis zur Abiturfeier des Gaußgymnasiums an Sarina Michelle Krüger, Enola Marten, Jenny Orlob und Angelique Oppelt. Der sechste Preis geht am 29. Juni 2018 nach Prenzlau.