Frühjahrsabstellung 2020

Donnerstag 21. Mai 2020 Frühjahrsabstellung erfolgreich abgeschlossen

Die Frühjahrsabstellung wurde am Montag, den 18. Mai 2020 mechanisch abgeschlossen. Die letzte Baustelle wurde an den Betrieb übergeben. Wirklich vorbei ist die Frühjahrsabstellung aber erst, wenn alle Anlagen auf Produktion sind. ZUrzeit laufen die Vorbereitungen zur Inbetriebnahme der Arosolvan.

Die beste Nachricht vorweg: Es gab während der Frühjahrsabstellung 2020 keine Unfälle, keine Produktaustritte und keine Corona-Infektionen auf dem Werksgelände. Auch die Infektionszahlen in der Uckermark sind während der Frühjahrsabstellung nicht signifikant gestiegen. Seit dem 30. März gab es keine Corona-Neuinfektionen. Es gab im Vorfeld einige Bedenken – bei PCK-Kollegen, Partnerfirmen und Behörden. Die akribische technische Vorbereitung, die professionelle Zusammenarbeit von PCK und Partnerfirmen sowie das Maßnahmenpaket des Corona-Hygienekonzeptes zahlen sich am Ende aus.

„Wie zur Arbeit so nach Hause“, lautet unsere Sicherheitskampagne. „Wir achten bei PCK immer auf Sicherheit und Gesundheit. Sie haben bei uns höchste Priorität. Das schließt die Hygiene ein. Ich denke, wir können auf die geleistete Arbeit stolz sein.“, sagt Geschäftsführer Wulf Spitzley.

Insgesamt gab es acht Baustellen auf dem PCK-Gelände. Bei den meisten Anlagen wurden notwendige Reinigungen und TÜV-Inspektionen durchgeführt. Kleinere Instandhaltungsmaßnahmen zur Effizienz- und Verfügbarkeitssteigerung wurden realisiert.

So unterschiedlich die Schauplätze während der Frühjahrsabstellung auch waren: Das Maßnahmenpaket aus dem Corona-Konzept galt überall. Körpertemperaturmessungen am Tor, elektronisches Zutrittssystem, separate Essensversorgung, Regeln beim Rauchen, Mindestabstand, aufwendige Freigabeprozesse, Händedesinfektion, Hygienepatrouillen, Hygieneschulungen und MNS-Pflicht auf den Baustellen. Das war aufwändig und anstrengend, aber notwendig.

„Unter diesen schwierigen Bedingungen haben unsere Mitarbeiter und unsere Partner eine sehr gute Leistung gezeigt.“, resümiert Instandhaltungsleiter Thomas Schulze. „Die Leute draußen hatten Verständnis für die Maßnahmen und haben eine unglaubliche Disziplin an den Tag gelegt - unabhängig von ihren persönlichen Meinungen zu den Corona-Maßnahmen. Das zeichnet professionelles Arbeiten aus.“

Freitag 08. Mai 2020 Kontrolle und Monitoring: Das Corona-Konzept bei PCK wirkt

Die Halbzeit für die Frühjahrsabstellung ist schon lange erreicht – nun steht das letzte Drittel noch aus. Bisher verläuft alles nach (neuem) Plan – alle Arbeiten wurden bisher sicher und zuverlässig durch PCK und Partnerfirmen ausgeführt. Die Kolonnenhebungen sind abgeschlossen, einige Anlagen schon wieder an den Betrieb übergeben – nun geht es darum, auch die noch ausstehenden Arbeiten sicher auzuführen.

Seit zwei Wochen sind die von PCK beauftragten Hygienepatrouillen auf dem Gelände unterwegs. Externe, unabhängige Hygieneexperten gehen verschiedene Kontrollpunkte auf den Baustellen ab – beispielsweise Sanitärcontainer, Freigabecontainer oder das Versorgungszelt – und prüfen die hygienischen Bedingungen vor Ort. Abweichungen von Vorgaben werden angesprochen und zeitnah beseitigt. Damit setzt PCK einen wesentlichen Eckpfeiler des Corona-Konzeptes um: Kontrolle und Monitoring der Maßnahmen.

Die Hygienepatrouillen zeigen sich zufrieden mit den Fortschritten – die Sensibilisierung der Mitarbeiter durch angemessene Kommunikation von Maßnahmen, Hygieneschulungen und -unterweisungen zeigen Wirkung.

Samstag 02. Mai 2020 Wirtschaftsminister Steinbach besucht ARO-Baustelle

Der Brandenburger Wirtschaftsminister Jörg Steinbach besuchte am 30. April 2020 die ARO-Baustelle der PCK-Frühjahrsabstellung. Gemeinsam mit den Geschäftsführern Wulf Spitzley und Josef Maily, dem Instandhaltungsleiter Thomas Schulze sowie dem Schwedter Bürgermeister Jürgen Polzehl und dem Landtagsabgeordneten Mike Bischoff überzeugte er sich vor Ort von der Umsetzung des Corona-Konzepts mit allen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen. Einige gehen sogar über die vom Land Brandenburg beschlossenen Maßnahmen hinaus – beispielsweise die Mund-/Nasenschutzpflicht auf allen Baustellen, unabhängig von Personenanzahl und Sicherheitsabstand. Der Wirtschaftsminister betonte, dass in der jetzigen Situation – bei Gewährleistung des Schutzes der Gesundheit – eine Weiterentwicklung der Wirtschaft in Brandenburg ein wichtiges Signal für die Region sei. Er habe nach seinem Besuch keinerlei Bedenken, dass PCK alle geforderten Maßnahmen vorbildlich umsetze, so Steinbach später im Gespräch. Die vier Säulen, auf denen das PCK-Corona-Konzept fußt, würden professionell umgesetzt.

Bei den vier Säulen handelt es sich um Sicherheit & Prävention (durch geeignete Hygienemaßnahmen), Aufklärung und Information (durch Hygieneschulungen und Sensibilisierung für das Thema), Professionalität (konsequentes Umsetzen mit Partnerfirmen und Hygieneexperten) sowie Kontrolle und Monitoring (Überwachung und Dokumentation der Maßnahmen durch PCK und unabhängige Hygienepatrouillen).

Freitag 24. April 2020 Erster Kolonnenhub abgeschlossen

​Heute Morgen um 6 Uhr wurde die erste Kolonne in der Arosolvan-Anlage (Altaromaten) ausgehoben. Sie liegt nun auf dem Vorplatz und wartet auf die Demontage durch die Fachfirma.

Mittwoch 22. April 2020 Start im DK-Komplex steht bevor

Die ersten Kräne für die Frühjahrsabstellung 2020 sind im Einsatz. Heute wurde im Komplex für die Herstellung von Dieselkraftstoff der Rauchgaskanal ausgehoben.

Bis zum 16. Mai wird neben der Generalinstandsetzung von 48 Behältern und 72 Wärmeübertragern auch der Katalysator in den Raffinationsreaktoren des Anlagenkomplex gewechselt.

Die Mannschaft ist bereit – ab morgen beginnt die Realisierung.

Sonntag 19. April 2020 Und los geht es

Die Frühjahrsabstellung 2020 findet ab dem 19. April 2020 statt. Schwerpunkt der Maßnahme sind Instandhaltungsmaßnahmen, die für die Verfügbarkeit der Anlagen und die Sicherheit der Versorgung mit Kraftstoffen notwendig sind.