News

News

27. April 2017

PCK-Galerie präsentiert Arbeiten von Kindern und Jugendlichen

PCK-Geschäftsführer Wulf Spitzley eröffnete am 27. April im Foyer des Verwaltungsgebäudes eine Ausstellung des Internationalen Zeichenwettbewerbes im Beisein des Bürgermeisters der Stadt Schwedt Jürgen Polzehl und der Vorsitzenden des Vereins der Freunde und Förderer der Musik- und Kunstschule Konstanze Fischer, Kindern aus Zeichenzirkeln und PCK-Mitarbeitern.

Die erste internationale Ausstellung von Kinderzeichnungen wurde am 18. Dezember 1968 in der Schwedter Sporthalle eröffnet. Aus „Entlang der Pipeline" wurde ab der 7. Ausstellung: „Entlang der Erdölleitung Freundschaft" und beteiligt waren neben der DDR, die Sowjetunion, Polen, die CSSR, Ungarn und Bulgarien. Finanziell und logistisch wurde der Wettbewerb damals unterstützt von vielen Betriebe in Schwedt, allen voran dem PCK.

Heute erreichen Schwedt jährlich 2000 bis 2500 Arbeiten aus rund 20 Ländern der Welt.

In diesem Jahr jährt sich das 50. Jubiläum und mit ihm erlebt Schwedt zwei kleine Premieren. Am 8. April wurde in der Kietz Galerie eine Ausstellung eröffnet, die einen Streifzug durch 50 Jahre Internationaler Zeichenwettbewerb erlebbar macht und die Ausstellung in der PCK.

Nach zehn Jahren zeigt die PCK erstmals wieder eine Ausstellung des in Deutschland einmaligen und größten Zeichenwettbewerbs, der seinen Sitz in Schwedt/Oder hat.

Video